Chemikalien zu vermeiden

Halten Sie sich von bestimmten Inhaltsstoffen in Ihren Hautpflege produkten fern

Einführung:

Während wir durch die endlosen Gänge der Hautpflege produkte navigieren, verspricht jedes Glas und jede Flasche einen strahlenden Teint und eine ewige Jugend. Allerdings sind nicht alle Inhaltsstoffe gleich, und einige können für Ihre Haut und die allgemeine Gesundheit geradezu schädlich sein. Wenn Sie wissen, welche Inhaltsstoffe Sie meiden müssen, können Sie die Integrität Ihrer Haut schützen, Langzeit schäden verhindern und zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Lassen Sie uns in die Details dieser kontroversen eintauchen Komponenten Und warum es eine der besten Entscheidungen für Ihre Hautpflege sein könnte, Nein zu ihnen zu sagen.

1. Parabene (Methyl, Butyl, Ethyl, Propyl)

Was sie sind: Parabene sind weit verbreitete Konservierung stoffe in Kosmetika und Hautpflege produkten.

Warum sie vermeiden: Es ist bekannt, dass diese Chemikalien Östrogen im Körper imitieren und möglicher weise das hormonelle Gleichgewicht stören. Studien haben einen Zusammenhang zwischen Parabenen und Fort pflanzung problemen sowie ein erhöhtes Brustkrebs risiko nahegel egt. Sie können auch Hautrei zungen und Sensi bilisierung verursachen.

2. Synthetische Düfte

Was sie sind: Synthetische Düfte sind technische Düfte, die Produkte angenehm riechen lassen.

Warum sie vermeiden: Der Begriff "Duft" kann einen Cocktail aus Hunderten von Chemikalien verbergen, einschl ießlich Phthalaten, die als endokrine Disruptoren bekannt sind. Diese können allergische Reaktionen, Dermatitis auslösen und möglicher weise das Fort pflanzung system beeinträchtigen. Darüber hinaus können sie bei empfindlichen Personen zu Kopfschmerzen und Schwindel führen.

3. Formaldehyd und Formaldehyd-Freisetzung konservierung mittel

Was sie sind: Diese Konservierung mittel werden verwendet, um mikrobielles Wachstum in Produkten auf Wasserbasis zu verhindern.

Warum sie vermeiden: Formaldehyd ist ein bekanntes Karzinogen, das auch Hautrei zungen und allergische Reaktionen hervorrufen kann. Kontinuierliche Exposition kann zu Atemproblemen und einem geschwächten Immunsystem führen.

4. Natrium lauryl sulfat (SLS) /Natrium laureth sulfat (SLES)

Was sie sind: SLS und SLES sind Tenside, die in Reinigungs mitteln und Shampoos einen schäumenden Effekt erzeugen.

Warum sie vermeiden: Diese Inhaltsstoffe können die Haut von ihren natürlichen Ölen befreien, was zu Trockenheit, Reizung und manchmal Dermatitis führt. Darüber hinaus kann der Herstellungs prozess von SLES zu einer Kontamination mit 1,4-Dioxan führen, einer Substanz, von der bekannt ist, dass sie potenziell schädlich ist.

5. Phthalate

Was sie sind: Phthalate werden verwendet, um die Flexibilität von Kunststoffen in Kosmetika zu erhöhen, und kommen auch in Duftstoffen vor.

Warum sie vermeiden: Phthalate sind endokrine Disruptoren, die das Hormonsystem stören, Geburts fehler verursachen können und mit einem erhöhten Brustkrebs risiko in Verbindung gebracht wurden.

6. Triclosan

Was sie sind: Triclosan ist ein anti bakterielles Mittel, das in vielen Reinigungs mitteln und Seifen enthalten ist.

Warum sie vermeiden: Triclosan kann nicht nur zur Antibiotika resistenz beitragen, sondern wurde auch mit hormonellen Störungen in Verbindung gebracht und könnte möglicher weise die Muskel funktion beeinträchtigen. Die FDA hat die Verwendung von Triclosan in anti bakteriellen Seifen verboten, aber es ist immer noch in einigen Kosmetika zu finden.

7. Mineralöl

Was sie sind: Mineralöl ist ein Nebenprodukt von Erdöl, das in einer Vielzahl von Kosmetika verwendet wird, um Feuchtigkeit zu speichern.

Warum sie vermeiden: Während nicht alle Formen von Mineralöl schädlich sind, kann nicht raffiniertes oder kontaminiertes Mineralöl Giftstoffe in die Haut einbringen. Es kann auch die Poren verstopfen und Akne bei denjenigen verschlimmern, die dazu neigen.

8. Polyethylen glykole (PEGs)

Was sie sind: PEGs werden in Kosmetika als Verdickung mittel, Lösungsmittel und Feuchtigkeit träger verwendet.

Warum sie vermeiden: Je nach Herstellungs prozess können PEGs mit Ethylenoxid und 1,4-Dioxan kontaminiert sein, die beide Verbindungen mit bekannten Gesundheits risiken sind, einschl ießlich Krebs und Hautrei zungen.

9. Oxy benzon und Octinoxat

Was sie sind: Diese Chemikalien sind übliche Wirkstoffe in chemischen Sonnenschutz mitteln.

Warum sie vermeiden: Sie wurden mit hormonellen Störungen in Verbindung gebracht und können zu Korallen bleichen führen, was sie für die Umwelt ebenso schädlich macht wie für die menschliche Gesundheit. Sie können auch allergische Hautre aktionen auslösen und bei Sonnen einstrahlung zu Hautzell schäden beitragen.

10. Alkohol (Isopropyl, SD Alkohol, Ethanol)

Was sie sind: Alkohole werden in Hautpflege produkten wegen ihrer schnell trocknenden Eigenschaften und um anderen Inhaltsstoffen zu helfen, in die Haut einzudringen, verwendet.

Warum sie vermeiden: Nicht alle Alkohole sind schlecht für die Haut, aber die oben aufgeführten können sehr trocknend und reizend sein, insbesondere für empfindliche oder trockene Hauttypen. Sie können die Schutz barriere der Haut stören und zu Feuchtigkeit verlust und einer geschwächten Hauts truktur führen.

Sicherere Alternativen:

Glücklicher weise gibt es viele natürliche und sicherere Alternativen zu diesen fragwürdigen Zutaten. Suchen Sie bei der Auswahl Ihrer Hautpflege produkte nach Inhaltsstoffen, die sanft und dennoch wirksam sind, um eine gesunde Haut zu fördern.

Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das hilft, die Haut aufzuhellen und das Auftreten von dunklen Flecken und Hyper pigmentierung zu reduzieren. Es stimuliert auch die Kollagen produktion, die die Elastizität der Haut verbessern und die Zeichen des Alterns reduzieren kann.

Hyaluron säure ist ein feuchtigkeit spendender Inhaltsstoff, der bis zum 1000-fachen seines Gewichts in Wasser halten kann. Es hilft, die Haut zu füllen und zu befeuchten, was zu einem glatteren und jugendlicheren Teint führt.

Botanische Extrakte wie Kamille, grüner Tee und Aloe Vera sind sanfte und beruhigende Inhaltsstoffe, die die Haut nähren und schützen können. Sie haben entzündung hemmende Eigenschaften und können helfen, gereizte Haut zu beruhigen, während sie Feuchtigkeit und Antioxidantien bereitstellen.

Weitere nützliche Inhaltsstoffe sind Niacin amid, das dazu beiträgt, die Hauts truktur zu verbessern und das Erscheinung sbild von Poren zu verringern, sowie Peptide, die die Kollagen produktion stimulieren und die Haut festigkeit verbessern können.

Etiketten lesen und Ihre Forschung machen:

Beim Einkauf von Hautpflege produkten ist es wichtig, die Etiketten zu lesen und zu recherchieren. Die Zutatenliste kann überwältigend sein, aber wenn Sie sich die Zeit nehmen, sich mit den wichtigsten Zutaten vertraut zu machen, können Sie fundierte Entscheidungen treffen.

Suchen Sie nach Produkten, die als "parabe nfrei" und "phthalat frei" gekennzeichnet sind. Parabene und Phthalate sind übliche Chemikalien, die in Kosmetika und Hautpflege produkten verwendet werden und mit potenziellen Gesundheits risiken in Verbindung gebracht wurden. Durch die Auswahl von Produkten, die frei von diesen Inhaltsstoffen sind, können Sie Ihre Exposition gegenüber potenziell schädlichen Chemikalien minimieren.

Fazit:

Obwohl diese Liste nicht vollständig ist, kann die Vermeidung dieser Inhaltsstoffe ein wichtiger Schritt zum Schutz Ihrer Zutaten sein Gesundheit der Haut. Es ist wichtig zu beachten, dass die Konzentration und der Kontext, in dem diese Inhaltsstoffe verwendet werden, auch eine Rolle bei ihrem Schadens potential spielen können. Zum Beispiel können einige Inhaltsstoffe in geringen Konzentrationen oder beim Abspülen von der Haut sicher sein, wie in einem Reinigungs mittel. Als Vorsicht maßnahme und Faustregel für einen ganzheitlichen Hautpflege-Ansatz ist es jedoch sinnvoll, sich nach Möglichkeit von diesen Substanzen fernzu halten.

Wenn Sie diese Inhaltsstoffe von Ihrer Routine ausschließen, schützen Sie nicht nur Ihre Haut, sondern unterstützen auch eine breitere Bewegung zu saubereren, nachhaltigeren Schönheits praktiken. Hier sind einige zusätzliche Schritte, um die Qualität Ihrer Hautpflege-Routine zu verbessern:

Erziehen Sie sich

Lesen Sie immer Etiketten und recherchieren Sie. Suchen Sie nach wissenschaft lichen Studien und Glaubwürdige Ressourcen Das die Behauptungen über die Sicherheit von Inhaltsstoffen. Sich von Hautpflege marken fernhalten, die nicht die vollständige Zutatenliste anzeigen.

Patch-Test Neue Produkte

Selbst Produkte mit sicheren Inhaltsstoffen können bei empfindlichen Personen Reaktionen hervorrufen. Führen Sie einen Patch-Test durch, indem Sie eine kleine Menge des Produkts auf Ihren inneren Unterarm auftragen, um sicher zustellen, dass es keine Reizungen verursacht.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.